Frage der Woche: Welche 5 Eigenarten/Verhaltensweisen zeichnen dich - vom Lesen abgesehen - als Bücherwurm aus?

Als Bücherwurm hat man wirklich eine Menge Eigenarten!!
Klar man liest eine Menge, liebt Bücher und träumt davon seine eigene Hausbibliothek zu haben aber im Alltag machen sich ganz andere Sachen bemerkbar...


Man trägt immer ein Buch mit sich herum.
Wirklich immer. Selbst wenn es sich sozusagen eigentlich kaum lohnt, hat man es eigentlich immer dabei. Manchmal sogar ein Ersatzbuch, oder ein Ersatzbuch für das Ersatzbuch. Und wenn man es mal nicht dabei hat, ja genau dann, bricht eine Welt zusammen und man verflucht jede ach sooo lange Station in der man in seinem Buch hätte vorankommen können.

Ich lese immer mehr als drei Bücher gleichzeitig. Mein SuB ist zu groß um immer nur ein Buch zu lesen und ich habe es auch öfter, dass mich ein buch nach 100 Seiten enttäuscht und so habe ich dann gleich ein weiteres in der Tasche.

Buchhandlungen meiden oder nicht alleine rein gehen:
Denn in Buchhandlungen bekommt, denke ich jeder der Bücher liebt einen kleinen hyperaktiven Anfall. Ich renne dann immer von Regal zu Regal wie ein Kleinkind, das alles anfassen möchte. Stift und Zettel in der Hand und alle Titel aufschreiben, die interessant klingen. Aber am wichtigsten am Ausflug in die Buchhandlung ist das Anfassen. Ja das ist wirklich eine Eigenart….Buchenergie tanken (Versteht man eben nur wenn man bibliophil ist)

An Büchern riechen….
Ja ich gebe zu an neuen Büchern riechen ist einfach genial. Dieser Geruch ist so schöööön!(Versteht man auch nur, wenn man Bücher liebt)

Stunden in Bibliotheken verbringen. Ja da kann man auch Stunden verbringen! Und man nimmt sich immer vor, keine Bücher mitzunehmen. Klappt aber nie…wirklich nie!




Das wird Lauras Bücherkiste sicher alles gut verstehen!
Danke an Buchfresserchen für die coole Frage!

Kommentare