Die Krankheitensammlerin / Kia Kahawa

Jeder kennt das doch: Im nächsten Jahr mache ich Alles anders. Meine Vorsätze für das nächste Jahr sind besser als die für dieses Jahr. Ich werde so viel ändern. Und jeder kennt es eben auch, wenn sich nichts ändert....anders aber in diesem Buch: Kia Kahawa hat ein Buch geschrieben, in dem die Protagonistin allen Problemen des Lebens trotzt...

Inhaltsangabe (Buchrücken)
Hier kaufen

Fiona würde gerne ein sorgenfreies Leben führen.
Doch das Schicksal scheint nicht auf ihrer Seite zu sein.
Nachdem schon vor Jahren Depressionen, Selbstwert-
probleme und körperliche Belastungen von ihr Besitz
ergriffen haben, wird ihre ungewöhnliche Sammlung
ergänzt: Sie hat eine kranke Schilddrüse.
Bevor es noch schlimmer kommen kann, entscheidet
sie, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen und
ihr Leben radikal zu wenden. Pünktlich zum neuen
Jahr soll alles anders werden.

Doch Fionas Wandel wird ihr von Freunden, Familie
und Kollegen nicht erleichtert, im Gegenteil. Keiner
hält es für nötig, die junge Frau zu unterstützen,
sodass sie sich selbst helfen muss, um ihre Pläne
durchzusetzen.
Koste es, was es wolle....


Was ich über das Buch denke:
Ich gebe zu: es ist eigentlich nicht mein Genre. Aber: Schon das erste Kapitel hat mich beim Lesen sehr begeistert. Es ist nicht so ein typischer Roman à la mein Leben ist ja so schrecklich und ich bzw. mich hassen ja alle, sondern es ist eher eine Kampfansage. Die Protagonistin Fiona leidet unter einigen gesundheitlichen Problemen, die ihr das Leben nicht gerade einfach machen. Jeoch schafft sie es, die Dinge auf eine sehr humorvolle Art und Weise. Die Geschichte ist auf eine sehr realistische Weise geschrieben, was mir besonder gut gefalen hat. Man kann dadurch sehr gut nachempfinden, wie sich Fiona gefühlt hat, bzw. warum sie so gehandelt hat, wie sie handelt. Das Buch liest sich aufgrund des Schreibstils der Autorin wirklich sehr schnell und man hat einen tollen Lesefluss aus dem man nicht ständig durch unnötige Szenen gerissen wird. An einigen Stellen wirkte die Protagonistin noch etwas jung auf mich und etwas naiv, das wurde jedoch aufgewogen durch teilweise sehr sehr reife Aussagen. Was mir auch gefallen hat, ist die leichte komplizierte und verstrickte Gedankenwelt der Protagonistin, weil diese dadurch sehr echt wirkt und das Buch "aus dem wahren" Leben sein kann. Das Buch ist auf jeden Fall etwas für alle, die Geschichten aus dem wahren Leben gerne lesen und auf lebendige Geschichten stehen, denn das Buch ist sehr lebendig gestaltet. Der Titel ist auch schon total anziehend! Ich kann das Buch nur empfehlen, vorallem wenn man sich mal wieder die Frage nach den neuen Vorsätzen für das nächste Jahr stellt!

Neugierig geworden? Mehr Infos gibt es hier!
Hier kann man das Buch kaufen!

Die Krankheitensammlerin:
Die Krankheitensammlerin auf amazon: http://amzn.to/2e9IKEX

Kommentare