Tracer : Im Weltall zählt jede Sekunde / Rob Boffard

Ich habe schon eine Menge Romane gelesen, aber selten hat mich ein Buch soo sehr gefesselt, wie „Tracer“ von Rob Boffard !!! Der Titel im Weltall zählt jede Sekunde, könnte sich auch genauso gut auf das Buch und das Lesen beziehen, denn es zählt jede einzelne Seite! Am besten gleich bei Random House kaufen!
Angaben zum Buch
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Bernhard Kempen
Originaltitel: Tracer - Outer Earth
Originalverlag: Orbit

Paperback, Broschur, 512 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-31734-5
€ 14,99 [D] 
Verlag: Heyne
Erschienen: 09.05.2016
Inhalt
Beim Inhalt denkt man sich zunächst nur: Typisch. Es lohnt sich aber mehr als nur ein kleines bisschen in das Buch rein zu lesen, denn die Handlung geht sofort los und sollte nicht durch Lesepausen unterbrochen werden (Zu denen man vor Spannung auch gar nicht kommt!!!)
Die Menschheit in der Zukunft (oder vielmehr was von ihr noch geblieben ist): Wir Menschen leben nicht mehr auf der Erde sondern in einer Art Raumschiff und haben uns das Territorium mitten im Weltall geschaffen. Mitten unter den Menschen ist Riley Hale. Sie ist eine Tracerin, was sehr gut zu vergeluche ist mit der Post der Moderne. Riley ist schnell, klug, stark und schafft es immer ihre Aufträge abzuliefern, ohne dass jemand sieht was sie transportiert, denn das ist eine der ersten regeln der Tracer:
„Schaue niemals in den Rucksack“
Als Riley eines Tages von einer Gang attackiert wird, wird auch der schreckliche Inhalt ihres Rucksackes offenbart. Riley liefert ab und hofft das Oren Darnell (der Schurke des Romans) es nicht bemerkt hat, denn Riley weiß: Mit ihm ist nicht zu scherzen. Was Riley am Anfang noch für einen kleinen Fehler hält, wird der Beginn eines Kampfes um Leben und Tod. Oren Darnell hat nämlich einen schrecklichen Plan; einen Plan, der die ganze restliche Menschheit für immer vernichten würde. Riley versteht schnell, wer die Fäden in der Hand hat und versucht gemeinsam mit den anderen Tracern und Prakesh die Menschheit zu retten. Was Riley jedoch nicht ahnt ist, dass Oren nicht der einzige ist, der dieses Ziel verfolgt und dass seine Handlager überall lauern, auch unter denen, denen Riley am meisten vertraut….

Was ich über das Buch denke:
Ich kann mir kein actiongeladeneres und spannenderes Buch vorstellen als dieses! Ich war beim Lesen, von der ersten Seite an total gefesselt an das Buch und immer wieder gab es Überraschungen in dem Buch. Die Story hat überall Wendungen und immer wieder kommen neue spannende handlungsstränge auf, die einen das Buch unter keinen Umständen schließen lassen. Riley ist einem als Hauptcharakter sofort sympathisch aber eben auch alle anderen Nebenfiguren sind bis ins kleinste Detail sehr gut aufeinander abgestimmt und passen bis ins kleinste Detail in die Handlung. Der Autor hat bereits bei seinem Debütroman seine persönliche Eigennote beim Schreiben!
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und ich fand das auch genial! Das Böse kommt nicht wie in anderen Büchern heimlich um die Ecke: Nein, man kann erleben, wie es sich anschleicht! Die Kapitel aus der Sicht von Oren Darnell geben dem Buch einen Hintergrund, den man in anderen Büchern leider oftmals nicht hat. Besonders toll sind die Stellen an denen sich Riley du Oren begegnen und die Perspektive jede Seite wechselt. Das Buch hat total Spaß gemacht!!!!
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der eine Nacht wach bleiben muss und auf Kaffee und Cola verzichten möchte: Wachbleib- Garantie zu 100%!!!! 

Vielen Dank an Random House für die Bereitstelleung eines Exemplares!

Hier gehts zur Leseprobe!